Springe zum Inhalt

steht im Titel von meinem Blog. Bisher kam noch nichts Esoterisches. Das liegt vielleicht daran, das das nicht der richtige Ausdruck ist. Präziser ausgedrückt, interessiere ich mich für psychologische Abläufe, wie tickt der Mensch, was macht in glücklich, wie kommuniziert er usw. inklusive so Techniken wie Autogenes Training oder Hypnose. Wie es der Teufel will, habe ich heute meine Wohnung aufgeräumt und und bin auf den Gesprächshypnosekurs von Markus Dan gestoßen, den ich mir vor 2-3 Jahren gekauft habe, nachdem ich an einem Hypnoseseminar teilgenommen habe.Beim Durchblättern des Booklets ist mir aufgefallen, der Audiokurs war und ist gut. Ziemlich komprimiert 3CDs. Die erste mit dem Einleitungsblahblah, was ist Hypnose, wann, wann nicht, Theorie halt. CD2 mit Beispielen und praktischen Übungen. Das Gute daran, im Gegensatz zum Leitzordner aus dem Seminar, habe ich mir die CDs mit den Beispielen und Übungen damals immer wieder angehört und muss rückblickend sagen, es ist was hängengeblieben. Deshalb mach ich hier nochmal Werbung:

Hier der Link zu Amazon:

Link

Die Veranstaltung findet wieder in der Vereinsgaststätte des VFL Ulm statt. Veranstalter wie immer der Bridge Club Ulm/Neu-Ulm. Die Sieger 2012 (Südwestpresse):

Die erfolgreichen Paare der Bridge-Stadtmeisterschaft (von links): Zweite Lothar Schmidt und Ellen Sieprath, Sieger (mit Blumen) Martin Jentsch und Dr. Wolfgang Walenta sowie Dritte Manfred Milark und Heidi Küppers. Foto: Privat

Wer steht 2013 auf dem Treppchen? Ich und meine Partnerin lieben Blumen und wir üben Stopper.

Facebook Freundin Tanja Kohl hat ihr neues Buch veröffentlicht. Der Blick ins Buch auf Amazon macht, wie zu erwarten, neugierig. Ich hab mir ein Exemplar mit Widmung bestellt :-).

P.S. Ich hab's mittlerweile gelesen und sogar eine Kritik geschrieben. Isse gut, guckst Du hier

Weil ich heute schon wieder gefragt wurde, was Stockfotografie ist, verweise ich hiermit auf das kluge WikipediaStockfotografie ist ein Bereich der Fotografie, bei dem Bilder auf Vorrat („to have in stock“ – „auf Lager haben“) produziert werden.

Hobbyfotograf Thomas vertreibt seine  Fotos über die Bildagenturen photocase und panthermedia. Obwohl ich keinen Zwängen unterliege und fotografiere, was mir Spaß macht, kann die hohe Ablehnungsquote der diversen Bildagenturen schon frustrierend sein. Es muss oder  kann ja nicht jeder, wie eine sympathische Bekannte von mir seine/ihre eigene Bildagentur gründen.

Abhilfe schafft zum Beispiel, wie so oft, ein gutes Buch. Zum Thema Stockfotografie fällt mir als erstes das Buch und der Blog von Robert Kneschke ein. Hier bleiben keine Fragen offen (von Gestaltungsregeln, Rechtlichem, dem "Verkaufsworkflow" bis zu Werbung, Gewerbe und Steuern). Einfach ein guter Blog und gutes Buch!


Ich habe vom 18.8-24.8 den Fotokurs Inszenierte Fotografie - Miniaturwelten in Hattingen besucht. Es entsteht tatsächlich eine eigene Welt, man kann "Welten bauen". 

Hier ein paar Beispielfotos:

Man sieht zum Teil die Schnittkanten vom Ausschneiden, aber genau das macht für mich den Reiz aus. Ich arbeite mit den Händen und nicht mit der "Photoshop Maus" und  der Look ist einmalig